Schluss mit dem Doppelleben

Was sich ab sofort in meinem Business ändern wird.

Unter uns, ich war in den letzten Jahren irgendwie nicht so richtig zufrieden. Auf einer Zufriedenheitsskala von 0 (alles doof) bis 10 (BINGO), kam ich, gerade mal auf eine 7. Mir fehlte einfach mein Leben als Coach. Die Entwicklung des blu-board® war super, keine Frage. Dass sich 2016 die Visualisierungstante ins Team schlich, auch prima und trotzdem… ich stand mit beiden Beinen fest auf der Leitung. Der Bremsleitung. Ich tat und machte, kam aber gefühlt nicht vom Fleck. Mein Doppelleben fraß einfach zu viel Energie.

Mitte 2019 dachte ich, die Lösung sei TRENNUNG.
Ich muss mich entscheiden: Wer und was will ich sein. Sagen die Marketingleute ja auch. Man müsse sich spitz aufstellen. Bauchladen wäre doof, meinen sie. Das sehe ich insofern ein, dass diese geteilten Energien mordsmäßig anstrengend sind.

Also wird aufgeräumt!

Mich vom Coach trennen? Auf keinen Fall. Das hieße auch, mich von Riemann zu trennen, und das geht nicht.

Also mich vom blu-board® trennen. Betriebswirtschaftlich betrachtet, eine sehr vernünftige Entscheidung. Der Aufwand ist einfach VIEL zu hoch. Haha… nette Idee. Kann man vielleicht machen, wenn man nur ein Produkt entwickelt hat, geht aber nicht, wenn es sich um das eigene Baby handelt. Das blu-board® bleibt!

Also geht die Visualisierungstante. Hmmm… hmm… ähhh… NEIN!

Was also tun, wenn alles bleiben, aber doch anders werden soll?

Schluss mit dem Doppelleben! Alles wird eins!

Ich bekenne mich ab sofort zu meinem Dasein als „bunter Hund“ und positioniere mich wie eine Katze.
Die hat schließlich auch ZWEI spitze Ohren.

Ach. Und was ist jetzt anders?

Fragst du dich vielleicht, besonders wenn du mich schon (länger) kennst.*

Mein Energiefresser Nr. 1 wird eliminiert: Die drei getrennten Außendarstellungen sagen tschüss. Alles wo Britta Ludwig drin ist, das darf jetzt auch auf brittaludwig.de drauf stehen!

Das klingt vielleicht lächerlich, aber ich habe unter anderem deswegen immer noch keinen Newsletter und bisher auch nicht gebloggt, weil ich entweder nicht wusste, wo ich anfangen oder auf welcher Seite der Beitrag denn nun erscheinen soll. Mal abgesehen von dem Aufwand, alles 3x aufsetzen zu müssen. NICHT WITZIG!
Manch eine(r) hat’s gemerkt, ich hab einfach gar nichts getan.

Aber jetzt! Jetzt wird gebloggt!
Hat ja vielleicht auch schon manch eine(r) bemerkt. 😉

Und bevor ich wieder nicht weiß, ob ich im Beitrag über Visualisierung nicht über Coaching sprechen darf, und es damit auf zwei Seiten passen würde, landet jetzt alles hier auf meiner Kommandobrücke – brittaludwig.de.

Coaching, ICHgerecht Kompass, Persönlichkeitsentwicklung, Flipchartgestaltung, Visualisierung im Coaching und das blu-board®… alles bekommt hier den Raum, den es verdient. Ich verzettel mich nicht mehr und du hast alles hübsch beisammen. Klingt doch gut, oder?

Also bis bald im nächsten Beitrag oder im wahren Leben.
Britta

* Es hat sich gezeigt, dass Menschen die mich schon länger kennen, bzgl. meines Angebots keinen Knoten in den Kopf bekommen. Für die bin ich einfach Coach mit blu-board® die auch zeichnet. Wenn man aber erst mit dem blu-board® in mein Leben trat, da scheint es irgendwie schwieriger zu sein.