Jahresrückblick 2021

von | 06.01.2022 | Persönliches

Mein Jahresrückblick 2021 – ich mache es kurz und knackig und auch nur, damit die Sketchnote nicht so alleine dasteht.  😉

2021 – das erste Quartal

Hypnose, Riemann und ein Schneepöppel 😍.

Meine neue Liebe zur Hypnose durfte gleich zu Jahresbeginn ran und so standen im 1. Quartal 2021 schon jede Menge Hypnose-Fortbildungen im Kalender: Amnesie, Selbsthypnose, innere Stimmen bändigen, Wunschgewicht. In KW 2 schon eine Aufschieberitis vom Hof jagen zu können… ach schön… ich mag die Hypnose. 

Natürlich darf auch mein Lieblingsthema „Riemann“ nicht fehlen. Zum Auftakt ging es um das Riemann-Thomann-Modell pur und da wurde einem Gedanken ordentlich viel Motivation verpasst. Dazu im letzten Quartal mehr. Noch mehr Riemann gab es dann beim Start der dritten Runde des ICHgerecht Kompass. 

Was hatte ich einen Spaß. Ehrlich gesagt, es war mit das Schönste in diesem Jahr. Der Februar war knackig kalt und hatte Schnee dabei. Bis heute weckt Schnee und besonders eine geschlossene Schneedecke das Winterkind in mir. Eingepackt bis unter die Nase und raus, dem Knirschen lauschen, Spuren hinterlassen und… meinen allerersten Schneepöppel bauen. 

Jahresrückblick 2021-Schneepoeppel

Wie ich da so am Straßenrand stand, vertieft in meine Schaffenskunst, war ich mit meiner Freude irgendwann nicht mehr allein. Leute und sogar Autos hielten an um mir zuzusehen und sich mit mir zu freuen. Hach, war das schön. Ihn dann aber zurück und ihn seinem Schicksal überlassen, man war das schwierig.

2021 – das zweite Quartal

Trainingsmarathon, UPW II und der längste Hexenschuss ever.

Das zweite Quartal war von einem wirklich sehr anhänglichen Hexenschuss überschattet. So war ich ständig unterwegs zwischen Wärmflasche erneuern und Trainings geben.

Über 20 Trainingstage hatte ich auf meiner Agenda, dazu noch ein Sketchnote Barcamp und mein zweites UPW mit Anthony Robbins.

Zur Krönung noch eine gehackte Website und damit konnte das zweite Quartal dann wirklich weg.

Schnell weiter.

Jahresrückblick 2021-Tony-Robbins-UPW

2021 – das dritte Quartal

Laute Musik, schon wieder Hypnose und Reptilien.

War das schön, endlich wieder laute Musik und das in allerfeinster Umgebung. Sonnenuntergang und mitten im Hafen bei den Schwimmkränen war ich zum Strandkorb-Open-Air mit VNV Nation. Das war Balsam für Körper und Seele. Hach.

Weil es rund um die Hypnose wirklich viele spannende Dinge zu entdecken gibt, gab es schon wieder zwei Fortbildungen: Ängste auflösen und Regression. Bei Letzterem bin ich dann übrigens meine Stress-Migräne losgeworden. 

Ich bin jetzt offiziell Patentante eines Geckos. Man ist der niedlich. 😍
Da ich schonmal da war, hab ich natürlich auch den anderen Familienmitgliedern „Hallo“ gesagt, den Schlangen. Ich finde sie megainteressant und irgendwie witzig. Als auch Frau Königspython überraschend früh aus ihrer Höhle kroch, staunte ich nicht schlecht. So ein niedliches Köpfchen und dann… nimmt sie einfach kein Ende und wird immer größer, größer und größer. Krass. Einen kurzen Moment war ich mir nicht mehr sicher, ob ich nicht doch Angst haben sollte. Dazu kam es dann aber nicht denn eh ich mich versah, hatte ich sie auf dem Arm. Kuschelig ist nicht ganz das richtige Wort aber irgendwie auch schon. Wir mochten uns, wenn es auch gar nicht so einfach ist, 1,40 m sich überall gleichzeitig bewegende Masse zu bändigen. Beim Füttern habe ich dann gekniffen, das ist nix für mich.

Jahresrückblick 2021-VNV-Nation-Strandkorb-Open-Air

2021 – das vierte Quartal

365 Tage, blu-board® und die neue Fortbildung.

Spielerisch geht es einfacher. So bekommt man sogar mich dazu, an 365 Tagen hintereinander eine bestimmte Sache zu machen. In meinem Fall war das mit der Duolingo App täglich mindestens eine Lektion Englisch üben. Da ich sonst hoch allergisch auf Routinen bin, war ich mir selbst nicht sicher, ob ich das durchziehe. Irgendwann war die Kette so schön lang, dass ich sie auf keinen Fall kaputt machen wollte.

Nach zwei Jahren Ruhepause und ernsthaften Gedanken das blu-board® ruhen zu lassen, habe ich zwei Dinge beschlossen: 

  • Das blu-board® muss nicht online gehen.
  • Das blu-board® kommt zurück.

Die Website und auch die Produktauswahl wird demnächst ordentlich verschlankt und dann freue ich mich, endlich wieder Pöppel in die Welt bringen zu können.

Coachingtool blu-board Systemische Aufstellung

Nachdem Revival des blu-board® durfte nach langen Überlegungen noch etwas Neues hinzukommen – die Riemann-Thomann-Modell Fortbildung. Die Pilotrunde geht derzeit auf die Zielgerade. Anschließend wird ausgewertet, angepasst und neu geplant.

Rückblickend war 2021 im Außen nicht viel los. Selbst meine Fotoausbeute war kläglich. Im innen ging es dafür ganz schön rund. Neue Ideen, Entscheidungen, Erkenntnisse und auch Durchbrüche gab es in diesem Jahr. Alles in allem kann ich nicht behaupten, dass 2021 fluffig oder gar leicht gewesen wäre. 

Ich habe auch einen Verdacht, woran es lag.
Zwei Dinge hatte ich nämlich beim hektischen Start in das Jahr nicht gehabt:

  1. Ein BuJo
  2. Ein Motto und auch keine Leitwerte.

Kann ja dann nichts werden. 🤷‍♀️

2022 starte ich also wieder mit einem BuJo (Bulletjournal) und Werten, die mich auf Kurs halten werden. 

Selbstverantwortung · Leichtigkeit · Kreativität
Alles unter dem Motto: Aufbruch

So! Jetzt kann 2021 aber wirklich weg.

Ahoi 2022. 

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Britta Ludwig

Ich bin Britta Ludwig
In meinem Blog schreibe ich über ICHgerechtes Leben und Arbeiten. Über Persönlichkeitsentwicklung, Hypnose, Train the Trainer Themen und natürlich über mein Lieblingstool, das Riemann-Thomann-Modell.




britta Ludwig bei Unternehmerinnen Nord

ICHgerecht Post

Mit der ICHgerecht Post hast du einen Platz in der ersten Reihe. Denn wer bekommt alle Informationen brühwarm und vor allen Anderen?

 

Ja genau. Du! 

Das hat geklappt! Bitte bestätige die E-Mail in deinem Postfach